Schulabschlüsse

An den Weiterbildungskollegs in NRW können die folgenden Schulabschlüsse erreicht werden:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife, schulischer Teil (Fachabitur)
  • Fachoberschulreife (Mittlere Reife)
  • Hauptschulabschluss Klasse 10
  • Hauptschulabschluss

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Der höchste Schulabschluss in Deutschland, das Abitur, kann am Abendgymnasium, Kolleg oder im Bildungsgang abitur-online erzielt werden. Mit diesem bundesweit anerkannten Abschluss sind Sie berechtigt, an jeder Universität oder Hochschule in Deutschland zu studieren.

Am Ende des Semesters 6 legen Sie in drei Schulfächern eine schriftliche und in einem Schulfach eine mündliche Prüfung ab, die 1/3 Ihrer Abiturwertung ausmacht. 2/3 der Wertung kommt durch Ihre Leistungen aus den Semestern 1 bis 6 zustande. Die Prüfungsaufgaben aller Fächer werden als bundesweit einheitliche zentrale Abiturprüfung bereitgestellt.

Sie benötigen außerdem den Nachweis einer zweiten Fremdsprache, die Sie insgesamt über 4 Jahre belegt und mit mindestens ausreichender Leistung abgeschlossen haben müssen.

Die Dauer bis zum Abitur hängt von Ihrer Einstufung ab: Wenn Sie kein Semester wiederholen, erreichen Sie diesen Schulabschluss bei Einstufung in den Vorkurs 1 nach 4 Jahren, bei Einstufung in das Semester 1 nach 3 bzw. in das Semester 3 nach 2 Jahren.

Perspektive
  • Bundesweite Anerkennung
  • Berechtigung zum Studium an jeder Universität in Deutschland

Abendgymnasium

Dieser Abschluss ist auf dem Abendgymnasium erreichbar.

Details

Kolleg

Dieser Abschluss ist auf dem Kolleg erreichbar.

Details

abitur-online

Dieser Abschluss ist auf Weiterbildungskollegs mit dem Bildungsgang "abitur-online" erreichbar.

Details

Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife (auch: Fachabitur) setzt sich aus einem schulischen und einem praktischen Teil zusammen. Nur der schulische Teil kann auf einem Abendgymnasium, Kolleg oder im Bildungsgang abitur-online erzielt werden. Das Zeugnis des Weiterbildungskollegs bescheinigt diesen Teil des Abschlusses. Er ist nur gültig in Verbindung mit dem praktischen Teil, der außerhalb des Weiterbildungskollegs zu erreichen ist. Nur wenn beide Teile absolviert wurden, berechtigt die Fachhochschulreife in den anerkennenden Bundesländern zu einem Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule. Dies sind alle Bundesländer außer Bayern und Sachsen.

Als praktischer Teil wird eine abgeschlossene Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht anerkannt. Alternativ dazu kann auch ein mindestens einjähriges gelenktes Praktikum in einem der anerkennenden Bundesländer absolviert werden. Anerkannte Praktikumsstellen sind Betriebe, Einrichtungen und Behörden, die ausbilden dürfen. Je nach geplantem Studiengang können auch der Wehr- oder Zivildienst, ein Freiwilliges Ökologisches oder Soziales Jahr oder Zeiten der Kindererziehung anerkannt werden. Für manche Studiengänge sind möglicherweise auch zwei unterschiedliche Praktika erforderlich. Entscheidend für das Studium an einer Fachhochschule sind also im Detail die Anforderungen, die für das Bundesland gelten, in dem sich die Fachhochschule befindet. Weitere Informationen darüber erteilen auf Anfrage die Bezirksregierungen. Bitte informieren Sie sich darüber möglichst schon vor Beginn Ihrer Weiterbildung.

Für den schulischen Teil der Fachhochschulreife benötigen Sie außerdem den Nachweis einer zweiten Fremdsprache, die Sie insgesamt über 4 Jahre belegt und mit mindestens ausreichender Leistung abgeschlossen haben müssen.

Die Dauer bis zum schulischen Teil der Fachhochschulreife hängt von Ihrer Einstufung ab: Wenn Sie kein Semester wiederholen, erreichen Sie diesen Schulabschluss bei Einstufung in den Vorkurs 1 nach 3 Jahren, bei Einstufung in das Semester 1 nach 2 Jahren und in das Semester 3 nach 1 Jahr.

Perspektive
  • Nicht anerkannt in Bayern und Sachsen
  • Nur gültig in Verbindung mit einem praktischen Teil außerhalb des Weiterbildungskollegs
  • Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule
Stichwort: Praktischer Teil

Anerkennung des praktischen Teils:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Einjähriges gelenktes Praktikum

Je nach Bundesland und FH-Studium möglicherweise ebenfalls anerkannt:

  • Wehr-/Zivildienst
  • Freiwilliges Ökologisches oder Soziales Jahr
  • Kindererziehung

In manchen Studiengängen sind zwei unterschiedliche Praktika erforderlich.

Die genauen Anforderungen richten sich nach den Bestimmungen des Bundeslandes, in dem sich die Fachhochschule befindet.

Abendgymnasium

Dieser Abschluss ist auf dem Abendgymnasium erreichbar.

Details

Kolleg

Dieser Abschluss ist auf dem Kolleg erreichbar.

Details

abitur-online

Dieser Abschluss ist auf Weiterbildungskollegs mit dem Bildungsgang "abitur-online" erreichbar.

Details

Fachoberschulreife

Die Fachoberschulreife (auch: Mittlere Reife) entspricht dem mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss nach Klasse 10). Sie erreichen diesen Schulabschluss auf der Abendrealschule nach dem Semester 4. Es ist möglich, im Anschluss daran die Weiterbildung auf einem Abendgymnasium oder Kolleg oder im Bildungsgang abitur-online jeweils ab dem dortigen Semester 1 fortzusetzen. Mit der Fachoberschulreife sind Sie außerdem zum Besuch von Bildungsgängen eines Berufskollegs berechtigt und können alternativ dort einen höheren Schulabschluss erreichen. Wenn Sie von vornherein eine Weiterbildung auf einem Abendgymnasium oder Kolleg beginnen und dort das Semester 2 abschließen, können Sie das Weiterbildungskolleg ebenfalls mit dem Abschluss der Fachoberschulreife verlassen.

Für die Fachoberschulreife benötigen Sie keine zweite Fremdsprache. Sie müssen zum Abschluss eine Prüfung ablegen.

Die Dauer bis zur Fachoberschulreife hängt von Ihrer Einstufung ab: Wenn Sie kein Semester wiederholen, erreichen Sie diesen Schulabschluss auf der Abendrealschule nach Einstufung in den Vorkurs 1 nach 3 Jahren, bei Einstufung in das Semester 1 nach 2 und in das Semester 3 nach 1 Jahr.

Perspektive
  • Berechtigung zum Besuch eines Berufskollegs
  • Mögliche Fortsetzung der Weiterbildung in Semester 1 eines Abendgymnasiums, Kollegs oder im Bildungsgang abitur-online

Abendrealschule

Dieser Abschluss ist auf der Abendrealschule erreichbar.

Details

Abendgymnasium

Dieser Abschluss ist auf dem Abendgymnasium erreichbar.

Details

Kolleg

Dieser Abschluss ist auf dem Kolleg erreichbar.

Details

Hauptschulabschluss Klasse 10

Der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 ist auf der Abendrealschule erreichbar und berechtigt zur Aufnahme einer Ausbildung, zum Besuch des Berufskollegs oder zur Fortsetzung der Weiterbildung auf einem Abendgymnasium, Kolleg oder im Bildungsgang abitur-online zur Erreichung eines höheren Schulabschlusses.

Hierzu muss nach dem Semester 3 der Abendrealschule eine Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik abgelegt werden. Hinzugezogen werden die Vornoten in den Prüfungsfächern und die Noten der anderen Unterrichtsfächer.

Die Dauer bis zum Hauptschulabschluss Klasse 10 hängt von Ihrer Einstufung auf der Abendrealschule ab: Wenn Sie kein Semester wiederholen, erreichen Sie diesen Schulabschluss nach Einstufung in den Vorkurs 1 nach 2,5 und in den Vorkurs 2 nach 2 Jahren, bei Einstufung in das Semester 1 nach 1,5 Jahren.

Perspektive
  • Berechtigung zum Besuch eines Berufskollegs
  • Beginn einer Berufsausbildung
  • Mögliche Fortsetzung der Weiterbildung im Vorkurs eines Abendgymnasiums oder Kollegs

Abendrealschule

Dieser Abschluss ist auf der Abendrealschule erreichbar.

Details

Hauptschulabschluss Klasse 9

Der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 ist auf der Abendrealschule erreichbar. Am Ende des Semesters 2 kann die Abendrealschule mit diesem Abschluss ohne Ablegung einer zusätzlichen Prüfung verlassen werden.

Die Dauer bis zum Hauptschulabschluss Klasse 9 hängt von Ihrer Einstufung auf der Abendrealschule ab: Wenn Sie kein Semester wiederholen, erreichen Sie diesen Schulabschluss nach Einstufung in den Vorkurs 1 nach 2 und in den Vorkurs 2 nach 1,5 Jahren, bei Einstufung in das Semester 1 nach 1 Jahr.

Perspektive
  • Erreichter Schulabschluss und bessere Perspektive auf dem Arbeitsmarkt
  • Mögliche Fortsetzung der Weiterbildung im Vorkurs eines Abendgymnasiums oder Kollegs

Abendrealschule

Dieser Abschluss ist auf der Abendrealschule erreichbar.

Details